Freundschaftsfischen in Huttenheim

Das Freundschaftsfischen in Huttenheim (13. Mai 2018) wurde wegen organisatorischer Probleme seitens des SFV Huttenheim abgesagt.

Um entsprechende Beachtung wird gebeten!

Achtung!!! Das o. g. Freundschaftsfischen wird vom SFV Rußheim am 17.06.2018 übernommen. Weitere Infos sind in der Rubrik „Termine“ zu finden.

Mitgliederversammlung

Achtung Termin!!!

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 23. März 2018 im Fischerheim statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Dies ist auch die letzte Möglichkeit der Kartenverlängerung!

 

Jahreshauptversammlung 2018

Die Jahreshauptversammlung fand am 14.01. im Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Zwecker gedachte die Versammlung verstorbener Mitglieder. Danach berichteten die einzelnen Verwaltungsmitglieder über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der 1. Vorsitzende fasste ebenfalls in groben Zügen das vergangene Vereinsjahr zusammen und gab einen Ausblick für das kommende Jahr.

Kassenprüfer Gerd Holmer und Franz Tiger bescheinigten der Kassiererin eine einwandfrei geführte Kasse. Die Kassiererin sowie die Verwaltung wurden einstimmig entlastet.

Danach standen die sportlichen Ehrungen auf der Tagesordnung. Die Ehrung für den „Schwersten Fisch“ ging an Marcel Wild. Den schwersten Barsch fing Timo Munk. Nach einer kurzen Pause wurden mit folgenden Ergebnissen die Neuwahlen durchgeführt: 1. Vorsitzender Helmut Kling (2 Jahre), 1. Kassier Philipp Siegel (2 Jahre), 1. Gewässerwart Sven Petermann (2 Jahre), 1. Gerätewart David Liefländer (2 Jahre), 1. Jugendwart Gerd Holmer (2 Jahre), 1. Garagenverantwortlicher Rüdiger Bierlein (2 Jahre). Das Amt des Sportwarts, des Schriftführers und des 2. Vorstands konnte nicht besetzt werden. Thomas Zwecker, Heidelinde Zwecker und Marliese Kunzmann traten nach rund 10 Jahren aus der Verwaltung aus und bekamen für Ihren Einsatz ein Präsent von unserem neuen 1. Vorsitzenden überreicht.

Nach Bekanntgabe der Termine für 2018, folgte der Punkt „Anträge“. Ein eingegangener Antrag, das Königsfischen auf 3 bzw. 4 Durchgänge mit einem Streichdurchgang auszubauen, wurde einstimmig abgelehnt. Ein weiterer vorliegender Antrag der Verwaltung das Königsfischen mit zwei Angelruten durchzuführen und das Gesamtgewicht in die Bewertung einfließen zu lassen wurde zugestimmt. Bei den verschiedenen Themen wurde bekanntgegeben, dass in Zukunft mehr Kontrollen am Gewässer durchgeführt werden. Hierbei verweisen wir noch einmal auf das Verbot des Einsatzes von lebenden Köderfischen. Mit einem Dank des 1. Vorsitzenden Thomas Zwecker für die Unterstützung und die geleistete Arbeit, endete die Versammlung.

Fisch des Jahres 2018 ist die Brachse.